Klimaschutz

Antrag: Berücksichtigung Erneuerbarer Energien bei allen Planungen von Neubauten

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Dellmans,

die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN stellt zur nächsten Sitzung des Planungsausschusses am 24.02.2021 den folgenden Antrag:

Bei der Planung aller Neubauten der Stadt Kempen sind grundsätzlich die Nutzung von Photovoltaikanlagen für die Stromerzeugung und die Nutzung von Solarthermieanlagen in Verbindung mit Wärmepumpen für die Wärmeerzeugung zu berücksichtigen.

Eine Entscheidung gegen eine dieser ökologischen Energieerzeugungsmethoden ist dem Umwelt- und Klimaausschuss bzw. dem Planungsausschuss vorzulegen und dort zu genehmigen.

Begründung: 

Nach dem Gesetz zur Förderung des Klimaschutzes in Nordrhein-Westfalen haben alle öffentlichen Stellen eine Vorbildfunktion beim Klimaschutz insbesondere zur Minderung der Treibhausgase, zum Ausbau der Erneuerbaren Energien sowie zur Anpassung an den Klimawandel. Diese Vorgabe darf in Kempen kein Lippenbekenntnis bleiben, sondern wir müssen konkret danach handeln.

Ein wesentlicher Beitrag zum Klimaschutz ist die Erzeugung von Strom und Wärme auf Basis erneuerbaren Energien. Für Gebäude sind dazu die Photovoltaik für die Stromerzeugung und die Solarthermie und Wärmepumpen für die Wärmeerzeugung die geeigneten Werkzeuge.

Neben den ökologischen Auswirkungen sind kurz- bis mittelfristig auch finanzielle Vorteile davon zu erwarten.

Um Bauvorhaben nicht zu verzögern, ist schon bei der Planung grundsätzlich die Nutzung der genannten Techniken zu berücksichtigen. Eine Entscheidung gegen eine dieser ökologischen Energieerzeugungsmethoden z. B. durch eine zu große Verschattung der Dachflächen ist dem Umwelt- und Klimaausschuss bzw. dem Planungsausschuss vorzulegen und dort zu genehmigen.

GRÜNE Fraktion

Neuste Artikel

ORANGE THE WORLD! INTERNATIONALER TAG GEGEN GEWALT AN FRAUEN AM 25.11.2021

INTERNATIONALER TAG DER KINDERRECHTE 2021

FÜR DIE ERINNERUNG – GEGEN DAS VERGESSEN

Ähnliche Artikel