Schule

Unser Gruß zum Ende des Schuljahres

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Lehrerinnen und Lehrer,

ein Schuljahr neigt sich dem Ende.

Die Gemeinsamkeit, das Miteinander wurde in den vergangenen Monaten auf eine harte Probe gestellt. Im Vordergrund standen Abstand, Homeschooling, Gesichtsmasken, Testungen und Lernen auf Distanz.

Wir Grüne Kempen gratulieren allen Schülerinnen und Schülern herzlich zu ihren Abschlüssen! Wir wünschen Euch, dass Ihr mit Euren erlernten Kompetenzen, Teamfähigkeit, Kreativität und Verantwortung in dieser schnelllebigen und im Moment strubbeligen Zeit Euren Weg findet und in eine erfolgreiche Zukunft startet.

Allen Schüler*innen, die weiterhin zur Schule gehen, wünschen wir schöne Ferien. Jetzt ist erst mal die Zeit, zu genießen, Spaß zu haben und mit Familie und Freunden einige spannende und erholsame Wochen zu erleben.

Den Eltern möchten wir einmal Danke sagen. Sie haben Ihre Kinder auf den Weg hin zum Schulabschluss begleitet. Als Eltern, die klare Grenzen setzen mussten, als Freunde, die Unterstützung gegeben und geholfen haben und als Helferinnen und Helfer bei so manchen kniffligen Fragen, die zu beantworten waren.

Ebenso gebührt unser Dank den Lehrerinnen und Lehrern. Ihr Engagement und Ihre Bereitschaft, sich den Herausforderungen des digitalen Unterrichts zu stellen, Ihre Flexibilität zwischen Wechselunterricht, digitalem Lehren und Präsenzunterricht verdienen unseren Respekt. Neben der Wissensvermittlung waren Sie in dieser herausfordernden Zeit auch beratend und unterstützend an der Seite Ihrer Schülerinnen und Schüler. Sie haben viel dazu beigetragen, dass diese Zeit gut und professionell gestaltet wurde.

Das Schuljahr 2020/21 war für Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern ein ganz Besonderes, geprägt durch die Corona Pandemie und damit bedingten zusätzlichen Herausforderungen. Die Digitalisierung ist zwar wesentlich schneller vorangeschritten als erwartet, dennoch mangelte es zu lange an Hard- und Software, das Datenvolumen war teilweise unterirdisch und digitales Lehren und Lernen musste von vielen Lehrer*innen und Schüler*innen zunächst eingeübt werden.

Nach Monaten von Distanz- und Hybridunterricht und zusätzlichen Quarantänephasen für einzelne Schulen oder Lerngruppen sinken zwar die Inzidenzzahlen, können Erleichterungen kommen wie die Aufhebung der Maskenpflicht im Außenbereich, Treffen mit Freunden sind unter Einhaltung der AHA Regeln wieder möglich, es kann wieder über Urlaub nachgedacht werden, und doch ist weiterhin Vorsicht geboten.

Aber auch das kommende Schuljahr wird kein normales sein können. Deshalb gilt es, JETZT klare Regeln für das kommende Schuljahr zu setzen, die Gesundheitsschutz und die pädagogische Flexibilität für die Schulen beinhalten und Unterstützung geben für Lehrkräfte und Schüler*innen. Dafür ist es erforderlich, dass die Landesregierung, hier insbesondere das Schulministerium, ihrer Verantwortung gerecht wird, den Schulen die notwendigen Unterstützungen zu bieten.

Die Landesregierung zeigt aber bislang wenig Bereitschaft dazu und fährt weiter ihren Kurs der kurzfristigen Reaktionen per Schulmail.

Das muss sich ändern!

Neuste Artikel

Bebauung Ludwig-Jahn-Platz – überraschende Zustimmung der Grünen? Nein! – Vielmehr verantwortungsvolle Konsequenz!

Gestaltung Schulcampus bei Erhalt des Ludwig-Jahn-Sportplatzes: Machbar „ja“ – Entscheidungsgrundlage „nein“

Erneuerbare Energie

Antrag: Einstellung einer Ingenieurin/eines Ingenieurs zur Umsetzung des Ausbaus von Photovoltaik und Erneuerbaren Energien bei der Stadtverwaltung Kempen

Ähnliche Artikel