Monika Schütz-Madré

Stellvertretende Bürgermeisterin

„Ich bin bei den Grünen, weil sie die einzige Partei ist, die den Mut hat, neue Wege zu gehen, um die Entwicklung unseres Landes zukunftsfähig zu gestalten. Die Grünen treten dabei konsequent für den Klimaschutz, soziale Gerechtigkeit, für eine solidarische Gesellschaft und gegen Diskriminierung und Ausgrenzung ein.“

Monika Schütz-Madré setzt sich im Besonderen für gleiche Rechte für jeden Menschen, Gewaltfreiheit, Solidarität und Weltoffenheit ein. Diese Werte zu vertreten beginnt in der kommunalen politischen Arbeit und in der Gesellschaft vor Ort.

Ihre politischen Schwerpunkte setzt sie in den Bereichen Bildung, Schule, Kita, Jugend, Sozial- und Gesundheitspolitik. Weitere Themen, die ihre besonders am Herzen liegen, sind die Inklusion, Generationengerechtigkeit, Integration und Migration, Menschenrechte und die Aufnahme von Flüchtlingen, Geschlechtergerechtigkeit, sowie der Aufbau einer friedlichen Gesellschaft der Vielfalt zur Stärkung der Demokratie und zur Abwehr von Rechtsextremismus und Ausgrenzung.

Seit 2007 lebt Monika Schütz-Madré, aus dem Münsterland kommend, in Kempen und ist bei der Kommunalwahl 2009 in den Stadtrat gewählt worden. Neben dieser Tätigkeit war sie von 2011 – 2019 Sprecherin des Ortsverbandes Kempen. Seit der letzten Kommunalwahl ist Monika Schütz-Madré stellvertretende Bürgermeisterin.

Durch ihre fast 30jährige kommunalpolitische Erfahrung ist sie inhaltlich breit aufgestellt. Neben ihren kommunalpolitischen Aufgaben arbeitet sie ehrenamtlich im Arbeitskreis Asyl und Menschenrechte, im multikulturellen Forum und in der Flüchtlingshilfe.

Monika Schütz-Madré ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und vier Enkelkinder. In ihrer aktiven beruflichen Zeit hat sie fast 40 Jahre als Krankenschwester gearbeitet

Ausschüsse

Ordentliches Mitglied

  • Schulausschuss
  • Sozialausschuss
  • Ausschuss für Ordnung und Rettungswesen

Stellvertretendes Mitglied

  • Jugendhilfeausschuss