Gudrun de la Motte

Ich bin bei den Grünen, weil sie die einzige Partei sind, die verstanden hat, dass ein Umdenken stattfinden muss und wir nicht an alten, überholten Werten festhalten dürfen. Wir müssen gegenüber notwendigen Veränderungen aufgeschlossen sein und gerade auf kommunaler Ebene hierfür ein Bewusstsein schaffen.

Wichtige Werte sind für Gudrun de la Motte soziale Gerechtigkeit und ein soziales Miteinander, Respekt, Verständnis, Offenheit und vor allem Empathie.

Politik bedeutet für sie Bewegung im Sinne von permanenter, zukunftsorientierter, innovativer und vor allem nachhaltiger Entwicklung. Ihr Motto könnte sein: „Stillstand ist der größte Feind“.

Besonders interessiert sie sich für die Entwicklung der Schullandschaft in Kempen einschließlich Digitalisierung und Inklusion, aber auch Sozial- und Gesundheitspolitik, Kitas, Jugend und Sportförderung.

Gudrun de la Motte ist in Kempen geboren und hat tatsächlich immer hier gelebt. Zu ihrer kleinen Familie gehören ihr Mann, ihr 14jähriger Sohn und seit 25 Jahren immer ein eigenes Pferd.

Ihre berufliche Tätigkeit begann mit einer Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten, es folgten eine Fortbildung zur Rehabilitationsberaterin und schließlich die Weiterbildung zur Fallmanagerin im Bereich Psychiatrie.

Bereits seit dem ersten Grundschuljahr ihres Sohnes ist sie durchgehend und leidenschaftlich in den Schulpflegschaften aktiv. Seit 2017 vertritt sie die Eltern aller Kempener Schulkinder im Schulausschuss

 

Ausschüsse

Ordentliches Mitglied

  • Jugendhilfe
  • Schulausschuss
  • Sozialausschuss
  • Sportausschuss

Stellvertretendes Mitglied

  • Kulturausschuss
  • Bau- und Denkmalausschuss
  • Wirtschaftsausschuss
  • Ausschuss für Ordnung und Rettungswesen
  • Planungsausschuss