Wildblumen

Insekten benötigen Lebensräume und heimische Artenvielfalt muss erhalten werden!

Jede Blumenwiese, auch die Wildblumenwiese, ist immer ein von Menschenhand geschaffenes Biotop.

Als wir im letzten Jahr auf ein von der Stadt Kempen zur Verfügung gestelltes Grundstück eine Wildblumenwiese angelegt haben, wussten wir, dass wir uns im April dieses Jahres an „unserer“ Wildblumenwiese wieder treffen würden. So geschah es am 09. April bei strahlendem Sonnenschein, dass sich viele fleißige Helfer*innen des Grünen Ortsverbandes Kempen für den ersten Frühjahrsschnitt trafen.

Mit vereinten Kräften wurde mit Sensen gemäht und der Schnitt abgetragen. Das leibliche Wohl, die gemeinsame Arbeit und nette Menschen sorgten für eine tolle Stimmung. Auch eine Wildblumenwiese braucht Liebe, Pflege, Geduld und eine Anlaufzeit. Die schönsten Ausprägungen zeigen sich häufig nach ein paar Jahren. Auf einer Blumenwiese ist immer was los, hier tobt das wilde Leben: Hummeln brummen, Bienen summen und prächtige Schmetterlinge flattern elegant von Blüte zu Blüte.

An diesem Platz haben Menschen die Gelegenheit, die Natur zu genießen. Bänke laden zu einer kleinen Ruhepause ein. Die Freude an der Wildblumenwiese teilen wir gerne.                    

Neuste Artikel

Tönisberg abgehängt

GRÜNE zur Tönisberger Sparkassenschließung

Klimanotstand Kempen

Antrag auf Ausrufung des Klimanotstandes in der Stadt Kempen

Wir sagen DANKE!

Ähnliche Artikel